Ausbildung Sozialassistent * inAusbildung Sozialassistent * in

Sie befinden sich hier:

  1. Ausbildung
  2. Ausbildung
  3. Ausbildung Sozialassistent * in

Jetzt Sozialassistent*in werden

DRK-Schule für soziale Berufe Berlin 
Meeraner Straße 5
12681 Berlin

Tel.: 
(030) 600 300 1900
Mon - Do 10-12 und 13-15 Uhr, Fr 10-12 Uhr

E-Mail: schule@drk-berlin.de
Fax: 
(030) 600 300 9 1900

Sprungbrett für die Karriere im sozialen Bereich

Der Beruf des Sozialassistenten/ der Sozialassistentin gilt als Basis für alle Sozial- und Pflegeberufe. In der Ausbildung werden fachliche und soziale Kompetenzen vermittelt, um unter Anleitung in Kindergärten und Horten oder bei der Pflege beeinträchtigter oder alter Menschen unterstützend tätig zu werden. Der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung ist das ideale Sprungbrett für die Fachschulausbildung zum Erzieher oder zum Heilerziehungspfleger.

Innerhalb der 2-jährigen Ausbildung können Sie den mittleren Schulabschluss (MSA) erreichen.

Beginn: Das Schuljahr beginnt jährlich im Februar und August

Dauer: zwei Jahre in Vollzeit

Bewerbung: Bewerben Sie sich direkt hier.  (Bitte beachten Sie, dass wir nur vollständig eingereichte Bewerbungsunterlagen bearbeiten können!)

Was mache ich als Sozialassistent*in?

Als Sozialassistent*in in Berlin stehen Ihnen viele interessante Berufe im Sozialwesen offen. Sie können in sozialen oder hauswirtschaftlichen Einrichtungen der Familien-, Jugend- und Behindertenarbeit, der Altenpflege und der Kinderbetreuung oder Kinderpflege tätig sein. Dabei arbeiten Sie mit Erzieher*innen, Heilerziehungspfleger*innen, Sozialpädagog*innen, Pflegekräften oder Eltern zusammen.

Wir sind Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Menschen in der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung. Die  Grundsätze des Roten Kreuzes begründen die Ziele unserer Arbeit.
Leitbild

Qualifizierung und Spezialisierung

Sie können sich auf Tätigkeiten in bestimmten Einrichtungen, wie z.B. Kindergärten, Jugendheimen, Kliniken, Einrichtungen der Altenpflege, Werkstätten oder Wohnheimen für Menschen mit Behinderung, spezialisieren.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

  • Voraussetzung zum Besuch der Berufsfachschule ist mindestens die Berufsbildungsreife (= der Hauptschulabschluss) oder ein gleichwertiger Schulabschluss.
  • Wenn Sie noch nicht volljährig sind, reichen Sie bitte eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten zur Aufnahme in den Ausbildungsgang ein
  • Ausländische Zeugnisse müssen in Deutschland anerkannt sein.
  • (In Berlin ist dafür die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie zuständig. Informationen und Ansprechpartner dazu finden Sie unter
    www.berlin.de/sen/bjf/anerkennung/)
    Bitte laden Sie die entsprechenden Nachweise über die Anerkennung bei der Bewerbung mit hoch.

Ausbildungsinhalte

berufsbezogene Lernfelder:

soziale Kompetenz im Beruf
Pflege, Betreuung und Gesundheit
grundlegende hauswirtschaftliche Kompetenzen
musische und kreative Prozesse
berufliche Handlungskompetenz und Identität

allgemeinbildende Fächer:

Deutsch und Kommunikation
Wirtschafts- und Sozialkunde
Englisch
Mathematik
Sport und Gesundheitsförderung

Praktika

In die zweijährige Ausbildung sind drei Praktika integriert.

Orientierungspraktikum à 7-8 Wochen
Vertiefungspraktika mit jeweils 11 Wochen
 

Abschluss

staatlich geprüfte/r Sozialassistent/in
und ggf. Mittlerer Schulabschluss
 

Was kostet die Ausbildung und welche finanzielle Unterstützung kann ich bekommen?

Die Ausbildung als Sozialassistent*in ist schulgeldpflichtig.

Die Ausbildung kostet monatlich 95 Euro, ermäßigt 70 Euro
zuzüglich 100,- € Lehrmittelgebühren/Jahr und 25,- € Einschreibgebühr zum Beginn des ersten Semesters.
Schulgeldregelung
 

Gute Bildung finanziell fördern

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, berufliche Aus- und Weiterbildung zu finanzieren. Denn gute Bildung kostet: ob Schulgeld, Seminargebühr oder der Beitrag für andere Bildungsmaßnahmen. Bund und Länder unterstützen deshalb Bildungsmaßnahmen mit vielen Förderprogrammen, damit die Finanzierung nicht zur Hürde wird.

Gern informiert und berät Sie die Schulleitung zu Ihren persönlichen Möglichkeiten.

Schulgeldermäßigung/ Sozialstipendium

Auf Antrag kann der Schulgeldbetrag entsprechend der Schulgeldtabelle ermäßigt werden.

Die DRK-Schule für soziale Berufe Berlin gGmbH möchte, dass Sie Ihren Abschluss auch bei widrigsten finanziellen Verhältnissen erreichen und ermöglicht auf Antrag und nach individueller Prüfung Sozialstipendien im letzten Ausbildungsdrittel.